Alpenblick

Ozontechnik

Ozon ist das stärkste bekannte Oxidationsmittel

Die DIN 19643 fordert, dass bei besonders starken Belastungen, z.B. bei Therapiebecken oder Bewegungsbecken Ozonanlagen zum Einsatz kommen.

Die Verwendung von Ozon als Desinfektionsmittel in der Aufbereitung ersetzt nicht die Zugabe eines Desinfektionsmittels für das Badebeckenwasser, wie z. B. Chlor. Lediglich die Chlorzehrung im Beckenwasser wird durch die zusätzliche Verwendung von Ozon verringert.

Die Vorteile von Ozon sind:

  • wirksame Abtötung von Keimen
  • Oxidation wasserlöslicher, organischer Verschmutzungsstoffe, wie z. B. Harnstoffe
  • geringe Mengen an Trihalogenmethanen
  • niedrigere Chlorzehrung im Beckenwasser
  • keine störenden Rückstände