Alpenblick

Meerwasserentsalzung

Um Meerwasser für den Menschen genießbar zu machen, muss der Salzgehalt von 45.000 ppm auf 500 ppm gesenkt werden. Dafür eignet sich Umkehrosmose-Technologie. Mit hohem Druck von ca. 65 bar wird das Salzwasser durch die semipermeable Membran gepresst. Das zurückbleibende Konzentrat führt 97-99 % der im Rohwasser gelösten Salze kontinuierlich ab. Das entsalzte Permeat kann als Trinkwasser verwendet oder für industrielle Anwendungen weiter aufbereitet werden.

Für die Meerwasserentsalzung erfordern erhöhte Wassertemperaturen von 25-30 °C und der hohe Salzgehalt den Einsatz spezieller Werkstoffe. Die Hochdruckseite der Umkehrosmose-Anlagen ist deshalb aus Duplex- oder Superduplex-Edelstählen konstruiert. Einen stark erhöhten Druck von 65 bar erzeugen spezielle Pumpsysteme wie z.B. vielstufige Kreiselpumpen oder Kolbenpumpen. Durch die hydraulische Nutzung des Abwasserdrucks lässt sich der Energieverbrauch um 50-75 % senken.

Unsere Wasseraufbereitungsspezialisten beraten Sie gerne und sind Ihnen bei der Anlagenauslegung behilflich.